158.

Wenn alles zu viel wird und weniger oft zu viel mehr ist w/ Jake*s Collection // Stil

Es ist irgendwie verrückt und irgendwie auch so natürlich. Ich sehne mich nach den Liebsten! Was das heißt? Mein kleines Apartment erdrückt mich derzeit, materieller Ballast macht sich breit und ich erinnere mich an die Zeit, in der mich die Liebsten, sprich meine liebste Jeans, mein liebster Kuschelpullover so viel mehr erfüllt haben, als alles andere auf dieser Welt. So sehr, dass ich wünschte, sie jeden Tag tragen zu können. Mich mit dem zu umgeben, was mich beruhigt. Mit Freunden nach getaner Arbeit auf dem Schulhof herumsitzen, über so vieles und gleichzeitig nichts zu sprechen. In Wolken kleine Gestalten zu sehen und eben ruhen (zu)lassen. 

Was unsere Zeit nun mit sich bringt ist Schnelllebigkeit, eine Art Beschleunigung, die viel Gutes hervorholt – eine wundersame Dynamik, die aber auch Kraft raubt. So soll 2017 für mich ein Jahr der Entschleunigung sein, nicht im Sinne von im mache langsam, ziehe mich zurück, sondern im Sinne des Fokus. 

Jakes_TANZEKIND_March17 (5 von 40)

Ich möchte mich Dingen widmen, die mich früher erfüllt haben, an die ich mich gerne zurückerinnere, die ich vermisse. 

Das fängt bei Stunden mit mir, einem Pinsel und einer weißen Leinwand an, geht weiter mit Ballettstunden, die ich mir als Kind so hätte nie erträumen lassen können. Der Wunsch Klavier spielen zu können endet dann dabei mit zuvor erlernter Melodie aus dem Haus tanzen zu können und mich in jeglicher Situation wohl zu fühlen. Eben in Jeans, Pullover, Mantel und alten Lieblingsboots. 

IMG_2516Yun_Tanzekind

Die Konstellation von Klamotten seht ihr hier, geshootet an einer Neuköllner Schule, an der ich vielleicht, wenn in Berlin aufgewachsen, die ein oder andere Minute gesessen und mit Freunden gemeinsam Zeit verbracht hätte. Ich könnte mich kaum wohler fühlen.

Jakes_TANZEKIND_March17 (29 von 40)

Vielleicht stecke ich auch mitten in einem Warn oder einer Antihaltung des Konsums gegenüber, aber derzeit steht eben ganz oben auf dem Zettel Altes hinter sich zu lassen und Neues nur dann zuzulassen, wenn es mein Herz so sehr begehrt, dass es mich nicht nur Minuten sondern auch Tage beschäftigen kann. 

Jakes_TANZEKIND_March17 (13 von 40)

Mein neuestes Herzteil der gestreifte Mantel von Jake*s Collection, der mich diesen Frühling und sicher auch Sommer begleiten wird und schon jetzt nicht mehr von meiner Seite weicht. Gefunden in der neuen Kollektion von Jake*s Collection, ist der Mantel gemeinsam mit meiner alten Levi’s Jeans, einem mir übermachten Kaschmirpullover, meinen Céline-Stiefelletten, die zugegebenermaßen alles andere als ein Schnäppchen waren – mich aber dafür umso länger begleiten, meine neuste Wohlfühlkombi. Dazu eine Cap aus der am Flughafen in Kapstadt erstanden ELLE und meiner Gute-Laune-Brille. 

Jakes_TANZEKIND_March17 (16 von 40) Jakes_TANZEKIND_March17 (17 von 40) Jakes_TANZEKIND_March17 (18 von 40)

Habt weiter eine tolle Woche!

Liebst,
Anni

Jakes_TANZEKIND_March17 (8 von 40)

***
Mantel – Jake*s Collection //
Jeans –Levi’s //
Pullover – Vintage Fundus //
Brille – Yun //
Schuhe – Céline //
Tasche – MCM //
***

 Credits// Pictures: Nadine Renneisen Photography

***

In Zusammenarbeit mit Jake*s Collection