141.

Weekend Tunes – Solange dropped ‚A Seat At The Table‘

Es kommt selten vor, dass ich einen Freitagabend alleine Zuhause verbringe. Ich mich von nichts und vor allem niemanden ablenken lasse und 21 Songs wieder und wieder höre. Das Gefühl habe ich verschwinde, verliere mich und genaue eine Person schafft es mich so sehr fesseln und meine volle Aufmerksamkeit zu bekommen. Heute an einem Freitagabend ist dies Solange. Sitzend seit 4 genialen Stunden, widme ich mich jedem Song des neuen Albums  ‚A Seat At The Table‘ wieder und wieder. Komme kaum darauf klar wie Texte gemeinsam mit der Musik, unterstützt von keinen anderen wie Sampha, Lil Wayne und den unglaublich genialem BJ The Chicago Kid, meinen Körper lähmen zu scheinen, dass ich nichts mehr anderes tun will und kann als zuzuhören. Ich übertreibe? No way – Hört selbst!

solange_album

Solange bringt mit ‚A Seat At The Table‘ ihr drittes Album auf den Markt. Der Satz hört sich viel zu normal an, für das was uns auf dem neuen Album Solanges erwartet.

BTW – Jetzt wissen wir auch, was es mit Solanges Instagram-Post vergangene Woche auf sich hatte „86 of you will receive a seat at the table in the mail…..first come….first served….“ >  „seats have all been reserved.“ Und ja, eine neue Website gab es natürlich auch. Macht Sinn. Ist klar. Und sowieso – Wow.

solange_website

***

Pitchfork – Solange’s new record is stunning, a thematically unified and musically adventurous statement on the pain and joy of black womanhood. Mehr von dem Profis von Pitchfork könnt ihr hier lesen. Ich mache weiter mit meiner sentimentalen, hochemotionalen Couch-Session und erfreue mich der Musik und der Erkenntnis, dass Musik in 2016 doch noch was kann.

***

 

© Courtesy Saint Records / Columbia