191.

Editor’s Pick: Aeydē – living on the ‚riverside‘

This is aeydē* – this is worth it! Als wäre es nicht genug für ein junges Unternehmen eine Herbst/Winter Kollektion auf den Markt zu bringen, die sich, wie ich finde neben den großen Labels mehr als nur sehen lassen kann – nein, aeydē kreiert gemeinsam mit Maja Wyh eine Capsule Kollektion namens ‚riverside‘, die eben diese ergänzt. aeydē, sprich die Gründer Luisa Krogmann und Constantin Langholz-Baikousis, machen es zum Konzept, sich eben nicht mit dem Gewöhnlichen und den damit verbunden Prozessen abzugeben. So fließen in die eigentlichen Kollektionen der Marke zunehmend Capsules ein.

Diese ergänzen nicht nur die Kollektion selbst, sondern zeigen erneut, dass das Prinzip, das derzeit die Modewelt beherrscht ‚See-Now-Buy-Now‘ auch für kleinere Marken von großer Relevanz ist. Das neue Momentum und der damit geänderte Moderhythmus werden durch einen neuer Enthusiasmus, der nicht zuletzt auf die Neugierde aber auch unser Konsumverhalten zurückzuführen ist, verstärkt.

Auch ich habe versucht einem Moment zu schaffen – on the ‚riverside‘ of life. Enjoy!

about aeydē

aeydē is a digital first, direct-to-consumer brand. Founded in 2015 by Luisa Krogmann and Constantin Langholz-Baikousis, aeyde’s mission is to offer subtle, yet distinctive designs that integrate effortlessly into a modern wardrobe.

***
Outfit
Boots – aeyde
Jeans – Levi’s
Shirt – Acne Studios

*
Location
Karl-Marx-Allee
*
Reads
Badland  Magazin – This is Badland 
***
Credits –  TANZEKIND
 PS:

Was es mit BADLAND, dem neuen Magazin gegründet von der wundervollen Rafaela Kacunic, auf sich hat erfahrt ihr bald. Eine Blick ist es wert und sicherlich auch die ein oder andere Lesestunde. 

This is badland – see you soon, 
Anni